Mousedrum

Mousepad, benutzbar und ausgeformt als Schlagzeug- Übungspad

Mousepads dienen als Unterlage für Computermäuse. Sie erleichtern und stabilisieren die Bewegung der Computermaus in der Hand des Bedieners. Sie schaffen eine gleitende Unterfläche, die die Arbeit am Computer erleichtert. Obwohl sich die Bewegung und Impulsübertragung bei den Computermäusen von rollenden Bällen auf der Unterseite hin zu optischen Trackingsystemen entwickelt haben, brauchen sie immer noch eine teils haftende, teils gleitende, oft z.B. teflonbeschichtete Oberfläche. Mousepads sind rund oder viereckig, die Oberfläche lässt sich individuell zB. als Werbemassnahme bedrucken. Ein Computer-Mousepad bildet das (sonst allerdings bisher funktionslose) Zentrum fast jeden Schreibtisches.

Schlagzeuger müssen ihre Technik und Ihre Feinmotorik täglich trainieren. Dazu dienen im Idealfall Trommeln, die mit Natur- oder Kunststoffellen bespannt sind. Einen Kompromiss im Alltag stellen spezielle Schlagzeug- Übungspads aus Kunststoff dar. Diese imiteren das Aufprall und Abprallverhalten von natürlichen Trommelfellen.

Der in der unten beschriebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, dass beide oben beschriebenen Funktionen bisher nicht durch ein einzelnes Produkt geleistet werden konnten. Das Computer-Mousepad war nach Abschalten des Computers bzw. in Arbeitspausen nutzlos, „tot“, bzw. störend.

Dieses Problem wird mit den in Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.
Mit der Erfindung wird erreicht, dass ein Schlagzeuger das schon auf dem Schreibtisch platzierte Pad als Schlagzeug-Übungspad benutzen kann. Das Pad gewinnt eine neue, ungeahnte Funktion. Zusätzliche Anschaffungen, zusätzlicher Raumbedarf oder zusätzliche Investitionen werden unnötig. Jeder Computerarbeitsplatz kann ohne Veränderung und ohne Umräumen innerhalb von Sekunden als Proberaum genutzt werden. Durch das Schon- Vorhandensein des Übungspads auf dem Schreibtisch könnte sich auch die Zielgruppe der Anwender vergrössern. Auch primär nicht schlagzeugspielende Computeranwender könnten durch das vorhandene Pad zum Trommeln animiert werden. Motorische- und Koordinationsübungen in Büropausen verbessern die Wachheit, die Aufmerksamkeit, ermöglichen höhere Konzentration und Focussierung auf die Arbeit.

Durch die unmittelbare Position vor dem Computermonitor werden spezielle Übungseinheiten für den Schlagzeuger mit visueller Rückkopplung denkbar. Auch Beispiele und Playalongs von Übungs-DVD bzw. Videos konnen bequem direkt vor dem Monitor eingesehen und praktisch umgesetzt werden.

Vorteilshafte Ausgestaltungen des Schlagzeug- Mousepads werden in den folgenden Schutzansprüchen dargestellt.

Schutzansprüche

1. Mousepad, benutzbar und ausgeformt als Schlagzeug- Übungspad.

2. Mousepad nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das eine runde oder vorzugsweise eine viereckige Form vorliegt, die sich harmonisch z.B. wie eine Schreibunterlage im Zentrum des Schreibtisches einfügt.

3. Mouspad nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine von bisherigen Mousepads abweichende Dicke vorherrscht. Die Dicke des Pads kann zwischen 0,5 und 3 cm, vorzugsweise ca. 1 cm betragen.

4. Mousepad nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, das eine federnde Oberflächenbeschichtung auf der dem Benutzer zugewandten Seite aufgebracht ist (vorzugsweise Gummi oder Neopren/Teflon). Dadurch wird eine einem natürlichen Schlagfell ähnliche Aufprall- und Abpralleigenschaft beim Bespielen mit Schlagzeugstöcken erreicht.

5. Mousepad nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, das durch dessen mehrschichtigen, meist gummihaltigen, sandwichartigen Aufbau eine deutliche Dämpfung des Eigenschalls beim Bespielen mit Stöcken erreicht wird. Das Pad kann so z.B. in Arbeitspausen im Büro ohne Störung der benachbarten Arbeitsplätze bespielt werden.

6. Mousepad nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, das die Oberfläche desselben individuell bedruckbar ist. Denkbar sind vom Kunden individuell hochgeladene Fotovorlagen oder vorgegebene Designs.

7. Mousepad nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, das die Grundfläche des Pads mit einer rutschfesten Beschichtung versehen ist. Dies dient der Ortsstabilität beim Arbeiten mit der Maus und verhindert vor allen Dingen das versehentliche Bewegen auf dem Tisch beim Bespielen mit Schlagzeugstöcken.

8. Mousepad nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass es direkt vor dem Computermonitor positioniert werden kann. So sind spezielle Übungseinheiten für den Schlagzeuger mit visueller Rückkopplung denkbar. Auch Übungs-DVD bzw. Videos konnen bequem direkt vor dem Monitor praktisch umgesetzt werden. Übungseinheiten mit nur für dieses Pad geschaffenen Videos sind sinnvoll, da hier eine visuell- taktile Rückkopplung ermöglicht wird, die beim bisherigen Üben (kein Monitor direkt am Schlagzeug) nicht möglich war.

Comments are closed.